Postřehy rakouských studentů z eTwinningové konference Tisk
Napsal uživatel Kloudová Štěpánka   

Herr Dr. HerbertAm 20.11.2009 statteten uns unsere tschechischen Partnerschüler einen Besuch in unserer Schule in Hagenberg ab. Gemeinsam kochten und, als die anfängliche Scheu und die Sprachbarriere überwunden waren, lachten wir. Außerdem arbeiteten wir an einem englischen Text, den wir ins Deutsche und Tschechische übersetzen sollten.

Am Dienstag, 14.12.2009, waren nun wir an der Reihe, denn die Tschechen hatten uns zu einer Konferenz eingeladen, die den Fall des Eisernen Vorhangs behandelte. Früh morgens traten wir mit unserer Tschechischprofessorin Nadezda Salomhoferová den Gegenbesuch an. Die Fahrt nach Südböhmen verkürzten wir uns mit dem Hören von tschechischen Liedern und dem Üben unserer Referate, die wir bei der „eTwinning Conference on the Fall oft he Iron Curtain in Eastern Europe in 1989“ vortragen sollten.

Endlich, wenn auch etwas verspätet, in unserer Partnerschule, der „Anglo-Czech High School“ in Budweis angekommen, wurden wir von den Tschechen freundlich mit einem Kuchen- und Keksbuffet empfangen. Nach ein paar Willkommensworten von Stepánka Kloudová, der Deutsch- und Englischprofessorin aus Tschechien, startete die Konferenz.

Den Anfang machte Herr Dr. Herbert Vorbach aus Österreich, der mit uns über die Beziehung zwischen Tschechien und Österreich plauderte und uns ans Herz legte, diese Beziehung zu pflegen.

Anschließend waren wir Österreicher mit unseren Referaten dran, die wir zu den Themen „Defination of the term Iron Curtain“, „The Fall oft he Iron Curtain viewed by 3 different generations“ und „How did Austria avoid being joined tot he Eastern Bloc“ vorbereitet hatten.

Danach präsentierten die tschechischen Schüler ihre Vorträge zu den Themen „Environmental issues“, „Quality of health care before 1989“, „Travelling before 1989 and after“, „Education before 1989 and after“ und „How have eating habits changed since 1989“.

Ursprünglich waren noch mehr Vorträge geplant, allerdings gab es zu dem Zeitpunkt leider eine Grippewelle in der tschechischen Schule, weshalb viele Dozenten krank waren.

Im Anschluss diskutierten wir noch ein bisschen mit unseren Partnerschülern über die Referate, dann zeigte uns unsere Frau Professor Salmhoferová noch einmal genau, wie die eTwinning.net-Webseite handzuhaben ist, um den Kontakt zu unseren Partnerschülern zu intensivieren. Später wurden wir von den freundlichen Tschechen zum Mittagessen in eine nahegelegene Kantine eingeladen.